Neuigkeiten

Montag 10 Dezember 2018

Investitionspläne in Melkanlagen bekannt

Insgesamt wollen 6,4 % der deutschen Milchviehhalter in Melkanlagen investieren, mehr als die Hälfte der investitionsbereiten Milchbauern will in einen Melkroboter investieren.

Dies sind die Ergebnisse der repräsentativen und bundesweit durchgeführten Befragung durch die AgriDirect Deutschland GmbH bei ca. 22.000 Milchviehhaltern. Bei der telefonischen Nachfassung wurden diverse Daten, wie z. B. der Besitz von und die Investitionsbereitschaft in Melktechnik, abgefragt.

Rückläufiger Trend bei kleineren Betrieben – größere Betriebe investieren
Nach einem starken Rückgang von 10,6 % auf 7,5 % (von 2013 bis 2015) sinken die Prozentsätze der Investitionspläne in Melkanlagen weiter. In diesem Jahr sinkt der Prozentsatz von 7,4 % im Jahr 2017 auf 6,4 %. Betrachtet man die Unternehmensgröße, so sinken die Investitionspläne bei Unternehmen in der Größenordnung von 50 bis 70 Kühen und 70 bis 100 Kühen. Die Pläne von größeren Betrieben mit 100 bis 200 Kühen bleiben auf einem überdurchschnittlichen Wert stabil. Eine Zunahme der Investitionsbereitschaft gibt es bei Betrieben mit 200 oder mehr Kühen.

Das Interesse an dem Melkroboter wächst weiter
Insgesamt 53,3 % der investitionsbereiten Milchviehhalter, sind an einem Kauf eines Melkroboters interessiert.  Im Jahr 2012 waren es 37 % der befragten Unternehmen. In fünf Jahren ist dieser Prozentsatz um mehr als 16 % gestiegen. Alle Unternehmensgrößen zeigen einen (leichten) Anstieg gegenüber dem Jahr 2017. Das große Interesse bei Betrieben mit 200 oder mehr Kühen ist bemerkenswert. Hier sind die Investitionspläne für Melkroboter im zweiten Jahr in Folge stark gestiegen.

Fast 19 % wollen in einen Fischgräten-Melkstand investieren
Betrachtet man weitere Investitionsmöglichkeiten, so wollen 18,6 % der investitionswilligen Milchviehhalter in einen Fischgräten-Melkstand investieren. 5,4 % sind an einer Side by Side Anlage und 4,5 % an einer Karussell-Anlage interessiert.

Unsere Kunden

Ihr Browser ist nicht aktuell.

Für die korrekte Anzeige dieser Website ist eine neuere Version Ihres Browsers erforderlich. Sie können Ihren Browser aktualisieren.